Sonntag, 22. August 2010

Gendertuss: "Maskulisten sind Schweine!!1! Echt!"

In letzter Zeit sind die Genderisten wohl permanent damit beschäftigt, sich über uns aufzuregen, da sie auf der Sachebene mit uns nicht so zu recht kommen. Dieses Mal sind wir keine dummen Vollidioten, sondern Schweine. Doch sie hat noch mehr zu bieten als geistig hochstehende Beleidigungen - man schaue sich ihre Ausführungen genauer an:


Das sagt uns jetzt eine 24-jährige Studentin, die "Gender & Diversity" im Master studiert und nebenbei als freiberufliche Journalistin versucht Fuss zu fassen. Auf ihrem Blog versucht sie sich an der englischen Sprache und besingt ihre Menstruationswallungen Tätigkeit als feministische Bloggerin.

Warum beeindruckt mich das nicht?

Vielleicht sollte sie ihre berufliche Auswegslosigkeit als künftige arbeitslose Journalistin umgehen, indem sie in einem für sie naheliegenden Bereich Karriere macht:


Aber der Hammer ist der letzte Abschnitt:

"Bei Feministinnen ist das nicht so. Sie sind gut ausgebildet, machen auch nicht so die Männer für ihr Schicksal verantwortlich."

Bei diesen beiden Sätzen bin ich vor Lachen beinahe vom Stuhl gefallen. Journalismus, Gender Studies, Germanistik und Soziologie sind wirklich eine gute Ausbildung! So gut, dass diese "gut ausgebildeteten" Frauen jetzt der Privatwirtschaft Frauenquoten aufzwingen möchten, denn niemand will diese Pauerwummen offenbar beschäftigen. 

Was ist der Feminismus und der Genderismus denn anderes, als eine einzige riesige Bewegung um Männern die Schuld für alles zu geben? Und um die Minderwertigkeitskomplexe von gescheiterten Frauen mittels Sündenbock zu therapieren?

Im nüchternen Vergleich haben gerade Feministinnen erbärmlich wenig geleistet.

Im Gegensatz zum korrupten Genderpiraten, der seine mentalen Dünnflüsse nicht unter Klarnamen rauslässt (aber von dem wir dennoch wissen, wer es ist) ist diese Tuss nicht so schlau.* An wen erinnert mich das nur?

Hätte sie doch einfach den Mund gehalten. Dann wäre uns zwar dieser Spass entgangen, aber sie hätte sich wenigstens nicht so blamiert.


Warum Maskulisten nicht mit ihrer Ausbildung prahlen müssen

* Wohnort, Adresse und Körbchengrösse entfernt, da die Urheberschaft des Textes nicht eindeutig ist - das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass wir alle Schweine sind ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Einfach anzeigen und die Sache ist erledigt. :)

Anonym hat gesagt…

Nachtrag:
Kann man dies Sch.. jetzt schon studieren, das zeigt wohl, wie weit wir schon gekommen sind. Wo bleibt das wissenschaftliche Ethos?

Manifold hat gesagt…

Warum anzeigen? Ich persönlich finde solche Episoden äusserst amüsant. Lenkt ein bisschen vom eher trockenen Maskulistenalltag ab ;-)

Christian hat gesagt…

Der gleiche Text ist schon mal von "Onyx" als Kommentar bei Isis abgegeben worden.
Das macht die Urheberschaft etwas schwieriger zuzuordnen.
Wiederum verstehe ich nicht, warum dir eine Verlinkung auf ihre Adresse so wichtig ist. Das hatte ich ja schon bei der Punkerin angemerkt. Es wirkt auf mich irgendwie bedrohlich. Aber ich bin ja auch ein weißer Ritter.

Manifold hat gesagt…

@ Christian:

Sorry, war ein Reflex, den ich mir am abgewöhnen bin. Insgeheim bin ich nämlich auch ein weisser Ritter ;-)

Korrupt hat gesagt…

"Herausgefunden"? Du bist in der Lage, auf einen Impressumslink zu klicken,wolltest du sagen,oder?

Manifold hat gesagt…

Ich habe nichts "herausgefunden".

Es wurde mir mitgeteilt. Dass dein Blog ein Impressum mit Klarnamen und Adresse aufweist, habe ich jetzt erst von dir erfahren.

Hast du dich in der Zwischenzeit wieder etwas beruhigt? Kannst du jetzt wieder sachlich auf Fragen eingehen?

Ich warte immer noch auf eine gewisse Antwort.

Zeitraffer hat gesagt…

Nadine L. versucht mit ihren Extremunstellungen Maskulisten zu manipulieren und ihnen, ihren dominanten Willen aufzuzwingen.
Jedes verbale, rhetorische Mobbing, jede verleumderische Lüge oder jedes Falschzeugnis, wie auch auch jede beleidigende Äusserung unterstricht die Kriminalität von Taten die durch Worte geschehen.

Wir lassen uns allerdings auch durch besonders heftige Attacken nicht demoralisieren.

@ Manifold, du leistest tapferen Widerstand wie ein Herero-Kämpfer.

Das Deutsche Kaiserreich hat in dem 1. Völkermord des 20. Jahrhunders in Deutschsüdwest-Afrika 80% des Herero-Volkes grausam nieder gemetzelt. Bis heute warten dier Herero vergeblich auf eine Entschuldigung, die BRD übernimmt keinerlei Verantwotung und meidet das Thema.
Lieber sterbe Ich wie ein Herero mit erhobenem Haupt im Aufstand gegen den radikal-feministischen Unrechtsstaat als alles eklatante Unrecht hinzunehmen.
Es ist mir vollkommen gleichgültig wieviele Feministinnen und oppurtunistische Saubermänner und Duckmäuser auf mich einprügeln. Ich protestiere!

@ Christian, für meinen Geschmack nörgelst zu oft. Es gibt ja sowas wie "Feinde" in den eigenen Reihen...hmm...also Ich bin jedenfalls nicht auf deine teure Unterstützung angewiesen.

Freundliche Grüße

Zeitraffer hat gesagt…

@ Korrupt
Ich übergehe deine Bemerkungen kommentarlos.

Korrupt hat gesagt…

Zeitraffer, dein Versuch, auch ein bisschen mit den grossen Jungs rumzudissen, ist zwar ganz niedlich, aber wenig ueberzeugend. Wie du sicher feststellen kannst, hast du sehr wohl kommentiert. Aber mit mir hast du ja einen ordentlichen Lehrer. Lies noch fleissig, lauer meer :o) ...und irgendwann kannst du das auch.

Zeitraffer hat gesagt…

Ich habe es aufgegeben mit Vollidioten zu diskutieren. Die Gehirnwäsche sitzt zu tief,
die Mösenkriecher sind indoktriniert und logischen Argumenten und Tatsachen völlig verschlossen.

Christian hat gesagt…

@Zeitraffer

Das Abschotten gegen interne Kritik zu Gunsten der guten Sache ist immer schon ein Zeichen von Fanatismus gewesen. Gute Auffassungen können sich interne Kritik leisten.
Aber wie du siehst scheint Manifold meine Kritik ja durchaus begrüßt zu haben.

Sebastian hat gesagt…

Hallo Manifold,

das mit der png-Datei hat wohl nicht richtig funktioniert. Ich glaube, es liegt dann wohl an dem Blogprogramm, daß es nur unscharf abbildet.

Auf der Festplatte funktioniert's jedenfalls gut mit png.

@Christian:
Das mit der Verlinkung verstehe ich nicht. Man kann doch 10mal darauf verlinken. Ich finde es immer toll, so was anzugucken.

Zeitraffer hat gesagt…

@ Christian

Interne wie externe Kritik begrüße Ich ebenfalls. Eine bescheidene Vorsorge ist besser als eine aufwendige Nachsorge. Die Rückkehr zur Wahrheit, ist besser als ein Beharren auf Falschheit.

Wenn ich bei Fehlern anderer nachsichtig bin, dann will ich auch bei meinen Fehlern Nachsicht üben. Ich sehe nicht ein, warum ich strengere Maßstäbe an mich legen sollte als an andere Menschen. Ich bin genausoviel wert wie andere und möchte genauso gerecht wie diese behandelt werden.

Anonym hat gesagt…

hoi perseus,
in "korrupt" hast du ja offensichtlich einen neuen fan dieses blogs - so oft, wie der hier postet... das ist doch mal was.

grüßle

Manifold hat gesagt…

Ich wollte es nicht betonen, aber dafür dass wir Vollidioten seien, schaut er schon ziemlich oft vorbei.

Vielleicht nimmt ihn hier endlich mal jemand wahr - wenn auch negativ.

Korrupt hat gesagt…

Oh mann, Manifold, jetzt gib dir mal ein wenig Muehe. Es ist unschwer rauszufinden, dass sich immerhin so viele Leute positiv fuer den Kram interessieren, den ich im Netz absondere, dass das Zeug fuers Netz schreiben sogar mein *Job* ist, von dem ich ganz angenehm lebe.

Erste Regel beim Leute anpissen: die *tatsaechlichen* Schwachstellen finden, keine unzutreffenden Wunschvorstellungen.

Anonym hat gesagt…

Korrupt,du bist ein verbrecherischer Idiot und ragst dich zu weit aus dem Fenster, versprichst etwas, das du eventuell gar nicht halten kannst.

Es gibt keinen Anlass dazu, dir einen Vertrauensvorschuß zu gewähren.

Anonym hat gesagt…

Korruption (lat. corruptus – bestochen) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen, zum Beispiel auch Stiftungen, um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht. Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Im politischen Sinn ist Korruption nach einer Definition des Politikwissenschaftlers Harold Dwight Lasswell die Verletzung eines allgemeinen Interesses zu Gunsten eines speziellen Vorteils.

Anonym hat gesagt…

Korrupt ist vermutlich auch noch ein unberechenbarer Krawallmacher der die Leute aufheizt.

Korrupt hat gesagt…

Und nu? Soll ich nun auch "Anonym" bei Wikipedia nachschlagen und dir hier reinquoten, oder hörst von alleine mit deinem Amateurdissen auf?

Vollidiot.

Manifold hat gesagt…

Immerhin gibt er sich mehr Mühe im Gegensatz zu dir. Du kannst ja nicht mal begründen, warum andere Vollidioten sind.

Korrupt hat gesagt…

Oh... dann zeig mir mal die eloquente "Begruendung" in seinem peinlichen Geschreibsel.

Manifold, eine Premiere! Du kannst trotz deiner offensichtlichen Bloedheit zur Abwechslung mal *mir* was erklaeren!

Anonym hat gesagt…

Bei dem ist immer jeder blöd, nur begründen kann er es net - ein Dampfplauderer eben. Aber jetzt bin ich auch wieder blöd und ein Schwein.

Manifold hat gesagt…

Ach Korrupt, geh' doch auf der Autobahn spielen.

Anonym hat gesagt…

Ich bin zwar selbst keine Feundin des Feminismus und ich bezeichne Maskulisten auch nicht als Schweine, aber Nadine L. hat gar nicht mal so unrecht hat mit dem, was sie da geschrieben hat.

Manifold hat gesagt…

@ 23. August 2010 22:40:

Und was verleitet dich zu solchen Voruteilen?

Wieviele Maskulisten kennst du persönlich?

Zeitraffer hat gesagt…

Nadine entmenschlicht Maskulisten und beleidigt zugleich auch Haustiere. Habe eben ein Video gesehen wie eine gutbürgerliche Dame ein niedliches Kätzchen ohne Skrupel in den Müll wirft. Eine andere Dame schwadroniert:"
Männer sind simple Tiere, die einfach zu befriedigen sind. "
Man entmenschlicht Maskulisten zu Propagandazwecken um deren Vernichtung zu legitimieren.

Mal sehen mit welchen Methoden Maskulisten als Nächstes bekämpft werden...mit chemischen Waffen etwa, oder werden wir lebendig begraben ?

Es ist wie die Omertà in der Mafia: Wer das Gesetz des Schweigens bricht, der wird bestraft.

Grüße aus dem skandalösen Hamburg

Zeitraffer hat gesagt…

Es gibt eine feministische Fraktion die von Meinungsfreiheit nicht viel zu halten scheint.

Diese Fraktion denkt wohl man könne Maskulisten ignorieren, sie zu etwas zwingen oder ganz einfach überfallen und vernichten.
Das ist natürlich ein folgenschwerer Irrtum.

Anonym hat gesagt…

Muss ich Maskulisten persönlich kennen, um mir meine Meinung über sie bilden zu können? Immerhin verurteilst du Andersdenkende auch, ohne vorher mit ihnen persönlich gesprochen zu haben.

Maskulisten wie du glauben doch tatsächlich, dass den Männer in einer gynozentrischen, männerverachtenden Staat, in der wir angeblich leben, das Leben zur Hölle gemacht wird und ihr in wirklichen allen Lebensbereichen diskriminiert werdet. Dass der Feminismus durch und durch bösartig ist und an allem Übel der Gesellschaft schuld ist sein soll. Das hat aber wenig mit der Realität zu tun, sondern erinnert eher an einem frustrierten Mann, der einmal von einer Frau so richtig verarscht wurde. Ich kann es zum Teil verstehen, dass der Feminismus nicht gerade beliebt ist, aber Maskulisten, die so verbittert sind wie du, gehen noch ein ganzes Stück weiter und diffamieren Frauen pauschal, ohne jede Wertschätzung.

Manifold hat gesagt…

@ 24. August 2010 17:08:

Ich bin nicht verbittert, sondern traurig.

Traurig wegen verblendeten Frauen, die unfähig sind anzuerkennen, dass es in unserer Gesellschaft viele Bereiche gibt, in denen Männer wie Dreck behandelt werden und keinen interessiert es.

Weisst du wie das ist, als nicht gleichwertiger Mensch wahrgenommen zu werden?

Zeitraffer hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Zeitraffer hat gesagt…

Wir Maskulisten sind vielleicht unverstanden, aber nicht unverstehbar.

Diverse Frauen müssten sehr wohl wissen dass Männer systematisch benachteiligt und diskriminiert werden, aber es stört sie nicht weiter, das ist der eigentliche Knacktpunkt.
Jedes Opfer ist für diese Universal-Opfer-Frauen ein unliebsamer Konkurrent!
Und deshalb weigern sie sich hartnäckig die Leiden der Männer anzuerkennen oder sie messen mit zweierlei Maß.
Sonst würden sie ja sämtliche Priviligien verlieren, müssten eigenverantwortlich und selbstkritisch agieren.

Es gibt heute im gesamten deutschsprachigen Raum eine Frauenlobby, die in
einem Parallelsystem arbeiten und funktionieren darf.
Die Frau wird als benachteiligt und wehrlos dargestellt und zu einer Heiligen hochstilisiert,
die nur Gutes im Sinn hat.
Das ist die Existenzgrundlage ihrer zahlreichen Priviligien.

Zeitraffer hat gesagt…

"Rausschmeißer" jbk hat schon wieder einen seiner Gäste raus geworfen. Einen russischen Blogger namens Rasputin Stowasser.
"Ich bin es ja gewohnt, dass ich als Russe in Deutschland mit Vorurteilen und Ressentiments kämpfen muss, doch es ist unverantwortlich, von einer der größten deutschen Fernsehpersönlichkeiten auf den „Vodka-trinkenden Russen“ begrenzt zu werden”, so Stowasser.

Das geht nicht Kerner, Autobahn geht nicht!
:D

Anonym hat gesagt…

"Weisst du wie das ist, als nicht gleichwertiger Mensch wahrgenommen zu werden?"

Brauchst du ein Taschentuch?

Jetzt mal ehrlich: Du hast doch ein Ei am Wandern! Ja, Männer werden in einigen Bereichen benachteiligt, aber das werden Frauen auch! Oder findest du es okay, dass so viele Männer, die Frauen brutal vergewaltigen, mit Bewährungsstrafen davonkommen? Ist das nicht diskriminierend?

Ist das deine Resonanz darauf, dass Frauen deine Hilfeschreie nicht erhören, indem du permantent auf sie rumhackst? Dass du ihnen sämtliche Chrakterschwächen wie Egoismus vorwirfst, mit der Andeutung, Männer wären so ja viel besser und gerechter? Dass du behauptest, sie heiraten Männer nicht aus Liebe, sondern nur, um sie zu versklaven und finanziell auszubeuten?

Wenn du schon behauptest, du würdest es besser machen (wollen) als der Feminismus, dann hör auf, ständig mit Dreck nach Frauen zu schmeißen! Genau diesen Fehler haben diverse Feministinnen nämlich gemacht: Das eigene Geschlecht idealisierst und das andere an den Pranger gestellt. Und wie man hier sieht, machst du es überhaupt nicht besser! Mit so einer kindischen Scheiße kann man doch keine Genderpolitik betreiben!

Frauen sind nicht besser als Männer, aber auch nicht schlechter! Und kapier endlich, dass nicht für alle Männer spricht, und im Besitz der absoluten Wahrheit bist du auch nicht!

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Du hast aber auch kein Patent-Rezept in der Tasche also mach halb lang.
Mit reinem Psycho-Terror versuchst du uns mundtot zu kriegen.

Anonym hat gesagt…

Komm mir langsam hier vor wie auf der Animalfarm. Alle Menschen sind gleich, nur FrauenMenschen sind gleicher.

Hier werden Trolls reingesetzt und du lässt es durchgehen, also Manifold.

@anonym
Geh doch zur Mädchenmannschaft spielen, und wenn ihr dann ein "Match" gegen FFC Timbuktu gewinnt, habt ihr es damit der männlichen deutschen Nationalmannschaft gezeigt.

Ps. Schon der Begriff Genderpolitik ist Zwisprech; aber das kann man wahrscheinlich nicht wissen, wenn man seine Bildung aus der Amme-verkehrt bzw. der Frauenbeauftragten der nächsten Stadt hat.

In diesem Sinne, red' mit meiner Hand.

Warum redet ihr mit denen? Die Zeit des Redens ist schon lange vorbei. Wenn wir jetzt reden, diskutieren, können wir nichts gewinnen nur verlieren.

Manifold hat gesagt…

Solche Personen amüsieren mich - deshalb lösche ich sie nicht gleich.

Wir wollen keine Genderpolitik. Wir wollen gar keine Geschlechterpolitik.

Anonym hat gesagt…

@ Anonym

Was ist deine zentrale Botschaft, bringe es auf den Punkt!
Willst uns deinen Willen aufzwingen?
Willst du dass wir deinen Halbwahrheiten, Teilwahrheiten, irreführenden Desinformationen Glauben schenken ?
Willst du uns unter Druck setzen und überreden ?

Bist du eine umtriebige Person mit einer hoher kriminellen Energie ?

Was sind deine Schwächen, deine Defizite, deine Macken ?
Was war dein größtes Versagen, in welchem Gebiet bist du kläglich gescheitert?
Welche Leute wären froh, wenn du sie in Ruhe lassen würdest?

Anonym hat gesagt…

Johannes B. Kerner zeigt in seinem Verhalten diktatorische Tendenzen.

Ist Kerner ein Arsch ?

Hat Kerner Leichen im Keller ?

Kerner ist eine Lachnummer!

HAHAHAHAHA

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.
Hat jemand lustige Kernerwitze auf Lager ?

Autobahn geht nicht!

;-)

Wolfgang Gogolin hat gesagt…

In der Tat ein höchst amüsanter Beitrag dieser Nadine. Offensichtlich hat sie sich im Rahmen ihrer 'langjährigen Beobachtung' ausschließlich in sozial benachteiligten Kreisen aufgehalten und kennt nur Männer, die weder Schulabschluss oder Geld haben noch Karriere machen, die weder eine Frau noch Sex haben. Vielleicht sollte sie einfach mal raus aus dem Unterschichtenviertel, sich die Welt ansehen, einen normalen Mann kennenlernen - aber gut, der dürfte sich kaum für eine Frau mit ihrer Vergangenheit mit Ghettokerlen sowie Gender'studium' interessieren; was wohl wiederum 'ein sehr eindeutiges Zeichen' für einen Maskulisten sein dürfte.

Manifold hat gesagt…

Diese Frau, die da anonym ihren Quatsch rausgelassen hat, ist wohl noch zu sehr in matriarchalen Denkmustern gefangen. Sie kommt wohl nicht mit starken, emanzipierten Männern zurecht und hat Angst um ihre weiblichen Privilegien.

Sie erwartet das wir Männer den Frauen hörig seien. Wo wir gerade von Frauenhörigkeit sprechen - wo ist eigentlich die korrupte Lachnummer?

Der ist doch jetzt nicht etwa wirklich auf der Autobahn spielen gegangen, oder?

Anonym hat gesagt…

Diese triebumnebelten Saubermänner gehen mir echt auf den Zeiger.

Diese heuchlerischen Richter und Staatsanwälte, Polizisten und Wachmänner die tagsüber Männer bestrafen und demütigen, rührend Partei für die Frauen ergreifen und nachts in ein Kinderbordell gehen wo sie 13jährige Mädchen missbrauchen.

Was weiss Ich wie die alle heißen, Johannes B. Kerner, Thomas Gersterkamp, Helmut Kohl und Gerhard Schröder, Christoph Ahlhaus.
Korrupt sind sie alle.

Maskulisten dagen sind aufrichtig, sie reden Tacheles und zeigen keine schizophrenen Züge.

Ach ja...Ärzte sind ganz besonders schlimm.
Alle Männer die besonders gute Verhältnisse zu Frauen pflegen sind die größten Verbrecher.

Korrupt hat gesagt…

Wieder zu blöd zum selber googlen und denken, Manifold? Stattdessen anderen Leuten dumme Fragen stellen? Ich merk grade, nach welchen Prinzipien deine Textabsonderungen hier entstehen.

Aber bis du gelernt hast zu recherchieren: ich lebe, mir gehts prima.

Manifold hat gesagt…

Ah Korrupt, wann lernst du endlich mal, einen gutgemeinten Ratschlag von deinen Mitmenschen Folge zu leisten?

Doch bevor du es tust, erzähle mir, was du so Vergnügliches herausgefunden hast.

Frollein M. hat gesagt…

"Ach ja...Ärzte sind ganz besonders schlimm.
Alle Männer die besonders gute Verhältnisse zu Frauen pflegen sind die größten Verbrecher."

Warum?