Montag, 5. September 2011

Interludium

Ich bin momentan wieder studiumsmässig stark eingespannt, so dass das regelmässige Bloggen sicher bis zu Weihnachten auf der Strecke bleiben wird. Dennoch werde ich versuchen, mich hin und wieder zu melden, doch versprechen kann ich leider nichts. Es ist nunmal die Endphase meines Studiums und wenn ich die gut abrunde, dann habe ich exzellente Chancen die wirklich wichtigen Dinge im Leben eines jungen Mannes zu erwerben - Macht, Einfluss, Geld und Bräute (in der Reihenfolge).

Ich möchte noch einmal betonen, dass dies lediglich temporär ist - der gute, alte (oder: phöse, rechte) Manifold bleibt mitsamt seinen Söhnen von Perseus der Männerrechtsbewegung erhalten - er muss sich nur hin und wieder etwas intensiver um andere Sachen kümmern. Schliesslich haben zu viele wichtige, deutschsprachige Blogs unserer Szene in letzter Zeit die Lichter zu Hause ausgemacht - ich denke da ganz konkret an Maskunaut, Free-Gender und Leutnant-Dino. Ich werde sie vermissen, hoffe aber gleichzeitig, dass neue Autoren hervortreten und mit Wortgewandtheit die Sache des Maskulismus gemeinsam mit anderen weiter tragen.

Ich jedenfalls werde mich jetzt für einige Zeit in Bergen von wissenschaftlichen Artikeln hineingraben und mich für Prüfungen zu vordergründig weltfremden Themen vorbereiten. Sicherlich werde ich hin und wieder einen Blogeintrag bringen, aber eben, leider vorläufig nicht mehr so häufig wie bisher.


"[...] Nach Bekanntgabe der temporären Auszeit des antifeministischen Szeneblogs "Die Söhne von Perseus" kam es zu Randalen enttäuschter Männeraktivisten in der Innenstadt Zürichs, welche jedoch durch ein massives Aufgebot örtlicher Polizeikräfte eingedämmt werden konnten. Personen- und Sachschäden hielten sich dieses Mal in Grenzen. Und nun zum Wetterbericht. Die kommende Woche startet trüb und regnerisch [...]."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gutes Gelingen im Studium
wünscht
Gerd

Rat der Weisen hat gesagt…

Viel Erfolg in der Endphase deines Studiums, auf dass du alle Prüfungen mit Bravour bestehst.

Wenn ich allerdings viel Macht, Einfluss und Geld hätte, würde ich die sogenannten Bräute ( die sowieso ein doppeltes Spiel spielen und auf verschieden Hochzeiten tanzen ) nicht sonderlich wertschätzen.

Alle Frauen die mir in schlechten Zeiten die kalte Schulter gezeigt und in guten Zeiten explizit meine Nähe gesucht haben, haben von mir grundsätzlich eine Abfuhr erteilt bekommen.

Anonym hat gesagt…

Good luck im Studium.

Für die die es interessiert... es gibt eine Petition für eine Männerquote im Forum des Deutschen Bundestages...

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=19013

Anonym hat gesagt…

Kristina Schröder weiß nichts, kann nichts und leistet nichts.
Ich hasse diese nichtsnutzige Doofnuss.